Home: Liebe Listen!

Ich liebe Listen über alles, sie helfen mir beim Organisieren. Ohne meine Listen würde ich so manche Dinge beim Einkaufen vergessen oder andere Erledigungen verbaseln.

Die normale Einkaufsliste ist bei mir natürlich Standard. Beim Einkaufen wird diese dann meistens spontan noch ergänzt. Dabei spielt das akute Hungergefühl eine große Rolle und ich kann mich nicht zügeln und kaufe mehr ein, als ich eigentlich wollte. Geht niemals hungrig einkaufen!

Ich hab noch viele weitere Listen, die ich im Alltag verwende.

„Home: Liebe Listen!“ weiterlesen

Food: Keine Superfoods für mich

Das hier ist kein Ernährungsblog. Aber ich muss dringend mal meinen Senf zum Thema Superfoods dazugeben. Wie wir alle wissen, kommt man um diese Beeren, Saaten, Früchte etc. nicht herum, wenn man auf anderen Blogs rumstöbert oder sich in den Regalen der Supermärkte umsieht.

Chiasamen, Goji-Beeren und Acerola sieht man einfach überall.

Brauche ich das wirklich?

„Food: Keine Superfoods für mich“ weiterlesen

Home: Warum ich nicht mitten in der Innenstadt wohnen will

Das urbane Leben hat seine Vorzüge. Alles ist und muss schnell erreichbar sein, die Einkaufsmöglichkeiten, die Ärzte, die Uni, die Arbeit. Einfach alles zu Fuß oder kurz mit dem Bus zu erreichen. Nicht zu letzt gehört die Urbanisierung zu den aktuellen Megatrends.

Ich wohne in einer sehr großen Stadt am Rhein und möchte dies auch nicht mehr missen. Als Wahldüsseldorferin laufe ich gerne vergnüglich am Rhein entlang, gehe in der Altstadt gerne shoppen, entdecke individuelle Läden in Flingern oder probiere neue Restaurants aus. Düsseldorf hat die schönste Rheinpromenade, man kann vom Medienhafen bis zu den Rheinwiesen in einem druch laufen und hat dabei einen wunderbaren Blick auf das breite Flussbett.

Doch mitten in der Innenstadt möchte ich nicht wohnen. Wieso? „Home: Warum ich nicht mitten in der Innenstadt wohnen will“ weiterlesen

Home: Gartenzeit und Sommerkleid

Unser Garten hinter dem Haus ist ein richtiger Dschungel. Dort wird nie der Rasen gemäht, da sich niemand in unserem 8-Parteien Haus dazu berufen fühlt. Mich stört es überhaupt nicht, denn im hinteren Teil des Gartens liegt eine Terasse mit Pavillion und einer gemütlichen, gepflegten Sitzlandschaft. Dort wird im Sommer regelmäßig der Grill angeschmissen und leckerer Pampelmusenwein getrunken.

„Home: Gartenzeit und Sommerkleid“ weiterlesen

Places: Kunstmarkt Herten

Jedes Jahr an Pfingsten findet ein großer Kunstmarkt in Herten statt. Fast jedes Jahr besuche ich diesen großen, bunter Markt im Schlosspark in Herten mit meiner Familie, weil meine Tante dort wohnt und dies in Herten wahrscheinlich eines der spannensten Veranstaltungen ist. Und so ein verlängertes Wochenende lädt praktisch dazu ein, die sonst so verplante Zeit mit der Verwandtschaft zu verbringen.

„Places: Kunstmarkt Herten“ weiterlesen

Feelings: Empathie | Was ist das?

Ich habe ständig das Problem, dass ich nachvollziehen kann, warum meine Mitmenschen so handeln, wie sie es eben tun. Das liegt ganz einfach daran, dass ich ein empathischer Mensch bin. Das bedeutet nicht, dass ich immer gutheiße, was andere Menschen den ganzen lieben langen Tag so verzapfen, aber meistens kann ich nachvollziehen, weshalb sie es eben machen. Empathie ist ein Segen und ein Fluch.

Du weißt was Sympathie bedeutet aber von Empathie hast du noch nie gehört? Dann helfe ich dir gerne auf die Sprünge.

„Feelings: Empathie | Was ist das?“ weiterlesen

Places: Auf Reisen zu sich selbst finden?

Mit Mitte zwanzig fragt man sich des Öfteren, ob man sich selbst schon gefunden hat. Hat man das? Wie geht das überhaupt? Viele Schüler und Studenten absolvieren während ihrer Schulzeit oder während des Studiums ein Jahr Unterricht im Ausland.

Dort, heißt es, findet man sich selbst.

Sich selber finden, was bedeutet das denn überhaupt? Ich habe mir darüber auch schon so einige Gedanken gemacht und weiß gar nicht genau, ob ich das konkret beantworten kann.

„Places: Auf Reisen zu sich selbst finden?“ weiterlesen

Feelings: Routinen | Alles andere, als langweilig!

Routinen sind stinklangweilig. Einfach nur ätzend, wenn man daran denkt, morgen im Job wieder dasselbe zu machen, wie vor dem Wochenende. Oder wieder einmal nur Nudeln mit Tomatensoße zu kochen. Oder beim Shoppen die fünfte schwarze Bluse zu kaufen.

Ja, zugegeben, diese Art von Routine ist wirklich langweilig. Aber da gibt es noch was anderes.

„Feelings: Routinen | Alles andere, als langweilig!“ weiterlesen