Feelings: So hast du Power für jeden Tag

Die Erschöpfung der Woche staut sich bis zum Wochenende an und entlädt sich dort dann schlagartig. In Folge dessen bleibt man am Wochenende auf der Couch oder direkt im Bett und verpasst das ganze Spektakel draußen.

Kann man mal machen. Aber ständig? Dann läuft da irgendwas falsch. Du hast einfach keine Power mehr? Ich kenne das. Da lässt sich doch was drehen. Nicht mit irgendwelchen Wundermitteln, die gibt es nämlich nicht. Keine Pillen oder Säfte, keine komplizierten Regeln.

Kraft tanken jeden Tag funktioniert, wenn man an ein paar Dinge denkt.

Vor allem, an sich selbst.

Deine Leistungsfähigkeit ist an deine Ernährung gekoppelt. Denn du bist tatsächlich, was du isst. Wenn du dich jeden Tag von Schinkenbrot, Pizza und Nudeln mit Soße ernährst, dann wirst du irgendwann selber auch zu einem teigigen, lahmen Menschen.

Abwechslung ist das Zauberwort. Eine abwechslungsreiche Ernährung ist tatsächlich dafür verantwortlich, wie wir uns fühlen und wie viel Power wir tagtäglich zur Verfügung haben. Und das beginnt schon morgens beim Frühstück. Wer das auslässt, ist selber schuld. Ich bin ein großer Verfechter des Frühstücks am Morgen und kann gar nicht ohne. Ich wache schon mit Magenknurren morgens auf und die erste Mahlzeit des Tages ist eine der Besten. Brötchen zum Frühstück? Selten. Und wenn, dann mit ganz vielen Körnern. Körner und Saaten gehören allerdings immer für mich dazu, im Oat Meal, also im Haferbrei und im Brot. Oatmeal ist zur Zeit mein Favorit, man kann es so leicht variieren und mit Obst kombinieren. Das gibt Power für den Tag!

Mittags Salat und Abends gegartes Gemüse und ich bin zufrieden. Viele Ballaststoffe und Vitamine, die fröhlich machen. Nicht jeden Tag dasselbe essen. Das hilft schon. Und einfach mal Neues ausprobieren. Offen sein für verschiedene Lebensmittel und auf Fast Food verzichten. Fast Food entzieht dir Kraft und verlangt nach dem Verzehr direkt nach mehr. Ungesund und fade! Lieber gesunde Alternativen wie z.B. Falafel essen. Ja, ich esse auch manchmal abends gerne eine große Portion Spagetti mit Tomatensoße und ganz viel Käse oben drauf. Und ich nehme mir meistens noch eine zweite Portion. Aber das ist auch vollkommen in Ordnung, solange ich am nächsten Tag was anderes koche. Und ich koche sehr gerne, frisch und lecker.

focus_on_the_good_klein_

Nicht nur Essen beeinflusst uns täglich.

Unser Power-Level für den Tag kommt nicht alleine von unserer Ernährung. Unser Zusammenleben mit anderen Menschen steuert einen erheblichen Beitrag dazu.

Das kann man natürlich beeinflussen. Be kind, lautet die Devise. Bedeutet einfach: Sei nett. Sei gütig. Sei freundlich zu deinem Umfeld. Anderen etwas Gutes zu tun, hebt die Laune und gibt dir Power. Und du wirst sehen, dass es abfärbt. Es bedarf dafür nicht viele Worte, ein Lächeln ist ein guter Anfang. Ich habe das Anlächeln einen ganzen Tag ausprobiert. In der Bahn habe ich fremde Menschen angelächelt, in der Stadt, beim Einkaufen. Ich muss wie eine total blöde Grinsekatze ausgesehen haben, aber jeder, wirklich jeder, hat zurück gelächelt. Ein tolles Gefühl.

Noch ein Weg zu mehr Power: Bewegung

Power geben, Power bekommen. Mit Sport wirst du viel ausgeglichener sein. Kannst du dir das vorstellen? Falls du nicht schon regelmäßig Sport betreibst, dann solltest du damit auf jeden Fall anfangen. Irgendwas, was dir wirklich Spaß macht, denn sonst bleibst du nicht lange dabei. Power dich so richtig aus, entspann dich danach und du wirst sehen, dass du am nächsten Tag, nach deinem Frühstück, versteht sich, wieder viel Energie haben wirst. Klar, am Anfang hat man Muskelkater, aber ich finde, der spornt einen nur noch mehr an.

Ich habe irgendwann mal angefangen, zu joggen. Sehr kostengünstig und die frische Luft tut gut. Aber es hat mir nicht genug Spaß gemacht, dass ich es regelmäßig mache. Ins Gym gehen oder tanzen, das kann ich jede Woche machen. Such dir wirklich etwas, was dir Spaß macht.

Power Power Pew Pew Pew: der letzte ist der beste Tip!

Power für jeden Tag haben bedeutet auch, sich mindestens einmal am Tag Zeit für sich selbst zu nehmen. Eine gesunde Prise Egoismus ist vollkommen in Ordnung. Wer den ganzen Tag nur von A nach B hetzt und sich nur um andere Menschen kümmern muss und seine eigenen Bedürfnisse hinten anstellt, dem wird die Kraft entzogen und am Wochenende geht nichts mehr. Also: Einatmen, Ausatmen, Lächeln und dir Zeit für dich selbst nehmen. Und wenn es nur 10 Minuten sind. Du kannst die anderen Power-Tips damit auch gut kombinieren. Wenn du zum Beispiel gerne kochst, nimm dir Zeit dafür. Wenn du gerne Sport machst, dann nimm dir dafür Zeit. Wenn du gerne liest, dann lese. Egal was, wenn du ein Hobby hast, nimm dir Zeit dafür. Mindestens einmal am Tag, es wird deine Laune heben und dir mehr Kraft geben.

Was machst du, um Power für die ganze Woche zu haben? Irgendwelche Wundermittel oder coole Tipps? Her damit!

xxx

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s